Melatonin zur Vermeidung von Migräne oder Spannungskopfschmerz bei Kindern



Neurologial Science
Sep. 2008 19(4):285-7
Miano S, Parisi P, Pelliccia A, Luchetti A, Paolino MC, Villa MP.
Kinderneurologie, Pädiatrisches Schlaflabor und Pädiatrisches Kopfschmerzzentrum, La Sapienza Universität – II. Fachbereich am Sant'Andrea Krankenhaus, Rom, Italien.


Abstract
Wir haben eine 3-monatige, informationsoffene Studie über die Melatoninprofylaxe bei Kindern mit primären Kopfschmerzen konzipiert. Nach einem Monat des Erhebungszeitraums ohne präventive Arzneimittel haben die Kinder 3 Monate lang abends vor dem Schlafengehen 3mg Melatonin erhalten. An der Studie haben insgesamt 22 Kinder teilgenommen (10 Jungen, Durchschnittsalter 12,2 +/- 2,6 Jahre, Altersbereich zwischen 6-16 Jahren). 13 Kinder hatten häufig Migräne ohne Aura, 1 mit Aura und 8 chronischen Spannungskopfschmerz. Bei Beendigung der Studie erklärten 14 der 21 Probanden, dass in Bezug auf den Kontrollzeitraum die Kopfschmerzattacken um mehr als 50% nachgelassen haben und 4 erklärten, dass sie keine Kopfschmerzen mehr gehabt haben. Nach einem Monat der Melatonineinnahme hat ein Proband die Studie unterbrochen, da er unter übermäßiger Müdigkeit während des Tages litt. Unsere viel versprechenden Ergebnisse rechtfertigen randomisierte, plazebo-kontrollierte Studien, um die Wirksamkeit von Melatonin bei der Prävention von primären Kopfschmerzen bei Kindern zu bewerten.

PMID: 18810607 [PubMed - MEDLINE]
Quelle: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18810607


Key Melatonin