Melatonin und Wachstum bei Kindern



Wir wissen heute aus der Hormonforschung, dass alles Wachstum nur im Schlaf stattfindet bis hin zum Längenwachstum der Kinder. Das hat damit zu tun, dass nur im Schlaf Wachstumshormon (HGH) ausgeschüttet wird. Das Melatonin, das Hormon der Nacht, dem eine Schlüsselrolle im ganzen endokrinologischen System zukommt, kontrolliert offenbar die Ausschüttung von HGH wie auch übrigens die der Geschlechtshormone. Das heißt aber nichts anderes, als dass wir hier in der Nacht die Basis für unser Tagesleben legen. Wird der Schlaf der Nacht etwa geschädigt durch Elektrosmog oder auch nur zuviel Licht im Schlafzimmer, kann sich nicht ausreichend Melatonin bilden. Dadurch aber wird auch das Wachstum auf den verschiedensten Ebenen behindert, denn es kann eben nur in einer guten hormonell gesteuerten Nacht geschehen. Selbst die Muskeln von Bodybuildern können nur nachts wachsen, auch wenn tagsüber die Impulse im Fitness-Studio gesetzt werden. Wir sollten also immer dafür sorgen, dass unsere Nachtruhe ungestört verläuft. Das beinhaltet, dass der Raum ganz abgedunkelt und der Elektrosmog minimiert ist, aber natürlich auch, dass er gut belüftet und ausgesprochen ruhig ist. Eigentlich müsste das Schlafzimmer der diesbezüglich beste Raum der Wohnung sein, denn nirgendwo sonst verbringen wir mehr und vor allem so wichtige Zeit.
Der entscheidende Grund für die zunehmende Akzeleration (Entwicklungsbeschleunigung; Anmerk. d. Red.) der Kinder, die körperlich immer früher in die Pubertät kommen und seelisch immer später erwachsen werden, ist wahrscheinlich, dass sie zuwenig Melatonin bilden können, da sie durch zuviel Elektrosmog belastet werden. Denn eigentlich bremst Melatonin die Ausschüttung der Geschlechtshormone und fördert die Bildung von Wachstumshormonen. Elektrosmog wiederum behindert aber nachweislich die Melatoninausschüttung.

Die modernen Kinder kommen also zu früh unter den ungebremsten Einfluss der Geschlechtshormone, das innere Wachstum kann aber nicht mehr ausreichend stattfinden. Wenn Melatonin in ungenügender Menge vorhanden ist, müsste eigentlich auch das Längenwachstum eingeschränkt sein. Ist es aber nicht. Das wiederum erklärt man sich durch die heutige Ernährung. Viele Kinder sind heutzutage also groß, frühreif, aber seelisch unreif. Natürlich gibt es noch eine Fülle anderer Gründe, wie etwa das Fehlen von Ritualen, die Kinder am seelischen Wachsen und vor allem Reifen hindern.

Quelle: www.naturheilmagazin.de


Key Melatonin